CHARTERMY - Abenteuer LUXUS

© Copyright 2013 by www.chartermy.de - Alle Rechte vorbehalten

CHARTERMY - Das Unternehmen

Im Mai 2013 hat CHARTERMY sein neues Flaggschiff, eine Flipper 670 DC in Dienst gestellt. Das in Finnland gebaute Motorboot erfüllt alle Anforderungen, die die teils raue Ostsee an Boote dieser Klasse stellt. Damit erhöht sich nicht nur der Fahrspass auch bei anspruchsvollerem Wetter, sondern auch Sportlichkeit, Komfort und vor allem die Sicherheit.

„Zuviel von einer guten Sache kann wundervoll sein!“
Mae West

Herzlich Willkommen

Ab sofort FLIPPERts in Rostock - und zwar gewaltig!

Als neues Flaggschiff haben wir uns für die kommenden Jahre für eine Flipper 670 DC - kraftvoll angetrieben von einem 225 PS Evinrude E-Tech Aussenbordmotor - entschieden.


Wir sind uns sicher – dieses Boot wird der Knaller!

Die Flipper-Boote der finnischen Bella-Familie werden in Kuopio, ca. 400 km nordöstlich der Hauptstadt Helsinki, gebaut. Durch ihre speziell für die teils raue Ostsee konzipierte, von Bug bis Heck V-förmige Rumpfform, durchschneidet die Flipper die Wellen in unserem Revier mit Leichtigkeit und bietet so bei jedem Wetter unvergleichliches Fahrvergnügen.


Qualitativ hochwertig verbaute Teile

Qualitativ hochwertig verbaute Teile (Echtglasfenster/ Reling aus Edelstahl) ergänzen den in Handarbeit produzierten GFK-Rumpf perfekt und lassen keine Wünsche offen. Die optimal eingebaute Treppe, über die Sie die Plicht bugseitig erreichen können, ist ebenso platzsparend integriert wie die Tür der Kajüte, die sich einfach unter das Cockpit schieben lässt. In der ca. 1,20 m hohen Schlupfkajüte, die mit 4 schnittigen Fenstern sowohl von Back- und Steuerbord, als auch von oben mit Tageslicht durchflutet wird, können Sie bequem sitzen. Vollständig mit Kissen ausgelegt bietet die große Liegewiese ausreichend Platz für zwei Erwachsene und ein Kind. Das WC mit Spülung und ausserhalb der Kajüte gelagertem Sepitank, sowie jede Menge Stauraum, verteilt über das gesamte Boot, runden das Interieur der Flipper gelungen ab. In der selbstlenzenden Plicht, die Sie bei unangenehmen Wetterbedingungen mit wenigen Handgriffen kinderleicht mit einem vollständig integrierten, gasgefederten Camper-Verdeck überdachen können, machen Sie es sich mit Ihrer Crew an einem Tisch gemütlich und werden nie das Gefühl bekommen, nicht ausreichend Platz zu haben. Von einem in alle Richtungen leicht verstellbaren Kapitänssitz aus bietet Ihnen der übersichtlich gestaltete Fahrstand leichten Zugriff auf die sinn- und stilvoll angeordneten Bedienelemente des Cockpits. Besonders der Kartenplotter 720s von Garmin mit installierten Blue Chart Vision 3D-SeeKarten wird Ihnen bei Ihren Touren ein angenehmer Begleiter sein.  

Der eigentliche Clou des Bootes ist seine Motorisierung. Mit einem 225 PS starken Evinrude E-Tech Motor des US-amerikanischen Herstellers BRP Bombardier Recreational Products Inc. fahren Sie nicht nur leise, sparsam und bereits nach den neuesten Umweltrichtlinien, sondern werden sich gegen jeden adäquat ausgestatteten Motor anderer Hersteller durchsetzen und selbst ähnlichen Booten mit deutlich mehr Pferden am Heck werden Sie Paroli bieten können.


Die Vorteile auf einen Blick:




Viel Spass beim FLIPPERn wünscht das Team von

CHARTERMY

UNSER AKTUELLES SCHNUPPERANGEBOT

(befristet und stark limitiert)

2 1/2 Stunden Spaß auf der WAVE LaCor für FÜNF oder SECHS Personen.

Unser Skipper nimmt Sie im Rostocker Stadthafen an Bord und schippert mit Ihnen gemütlich die Warnow gen Norden bis nach Warnemünde. Nach einem Abstecher in den „Alten Strom“ – sehen und gesehen werden – geht es durch die Molenköpfe auf die offene See und dann heißt es HEBEL AUF DEN TISCH. Mit bis zu 40 Knoten gleiten Sie über die Ostsee und genießen das Postkartenpanorama der Nordküste. Schließlich fahren Sie in die Marina „Yachthafenresidenz Hohe Düne“ und können dort millionenschwere Superyachten bewundern. Gemütlich geht es anschließend über die Warnow wieder zurück in den Rostocker Stadthafen.

Da unsere Skipper auch als Ausbilder zugelassen sind, können Sie (nach Absprache und mit Zustimmung des Skippers) natürlich auch selbst ans Ruder und das Boot sicher zwischen den Tonnen manövrieren.